ReimBerg Slam 16.1.2016

RBS_webseite2Der ReimBerg Slam im Januar 2016:
am 16.1.2016 ab 20 Uhr im Q1 Jugend-Kulturzentrum

Da treten natürlich wieder talentierte, wort- und sprachgewandte Poeten im Q1 Jugend-Kulturzentrum auf, und versuchen die Gäste mit ihren Gedichten, Geschichten und Wortspielerein von sich zu überzeugen …

Im Detail sind das: Anja Vocke, Christian Schyma, Jolies Heij, Rolf Suter und Julia Hingst!

 

K1600_IMG_0431Anja Vocke

Einstmals schwanger mit drei Kindern, jetzt mit dem dritten Text. Südpfälzerin mit nordbadischem Migrationshintergrund. Ihre Message versteckt sich bisweilen zwischen zwei Lachern Wenn die Caprisonne aufgeht, ist die Welt für sie voller Pril-Blumen.
Sozialpädagogin, Mutter, Läuferin und seit kurzen Slamerin mit Retroblick

BildChristian Schyma

Christian Schyma kam als Spätberufener im praktisch greisen Alter von 33 Jahren zum Slam.

Geboren und aufgewachsen ist er im schönen Köln, wo er seit jeher mit der impertinente Fröhlichkeit der Kölner kämpft, die er kategorisch ablehnt. In seinen Texten befasst er sich ironisch bis zynisch mit Politik, Gesellschaft und auch sich selber.

Jolies

Jolies

Jolies Heij

Jolies Heij aus Utrecht ist als Slamdichterin viel in den Niederlanden und in Deutschland unterwegs. Sie schreibt ihre Texte auf niederländisch und deutsch. Sie hat zwei Gedichtbände veröffentlicht, das eine ist eine poetische Liebesunterhaltung mit dem Dichter Frans Terken und das andere eine Kollage von Reisegedichten über Ex-Jugoslawien. Im Januar 2015 steht sie in der Halbfinale der niederländischen Slammeisterschaften.

RBS_2_2014_Rolf Suter_7_1000Rolf Suter

Spät berufener Slammer und Poetry-Opa, 51 Jahre  aus Weingarten/Baden bei Karlsruhe. Autor von „Krabbeln, Flattern und Abtauchen“ Tiergedichte im Asaro-Verlag. Sozialarbeiter und aktuell als freier Schriftsteller tätig. In der Mache 3 Projekte – Märchen für Kinder, Märchen für Erwachsene und eine Familiensaga.
Seit anderthalb Jahren bei Poetry Slams on stage mit dem Homeslam kohi.de in Karlsruhe mit bislang zwischen 40 und 50 Auftritten.
Bei myslam.net unter LYRENBOLD zu finden, wobei mein Weg eher bei Prosa ist … aktuell.
Wenn er mal nicht textet ist er 2-facher Vater, 1-facher Sozialarbeiter,
unkomplizierter Vegetarier. Die Liste seiner Freizeitaktivitäten würde
die erlaubten 7 Minuten sprengen … mal angedeutet Texten, Joggen, Meditieren, Fotografie, Saunieren (nicht Sau-Nieren)

DSC_1390Julia Hingst

Tach. Ich bin Julia, lebe bereits 18 Jahre, mache viel und jetzt auch Poetry Slam. Wenn ich nicht gerade in der Schule sitze, singe, tanze, schauspielere und bin ich auf Bühnen zu finden.

 

RBS 20151219 Sarah Kersting 15_Sarah Kersting

Ist neu im Slam-Gewimmel, aber schon seit längerer Zeit im texten geübt und liebt Worte, insbesondere die der deutschen Sprache.

Sie schreibt über Gott und das Menschliche und geht Themen an, die den Nerv der Zeit treffen, weniger politisch oder weltgeschichtlich, eher was den Einzelnen bewegt. Beim Slam genießt sie die Vielfalt und Stilfreiheit, und dass es weniger ums Gewinnen als darum geht, das Publikum bestmöglichst zu unterhalten, zu berühren und die anderen Teilnehmer in ihrer Kunst zu ehren. 

RBS 20150815 Alexander BachNicht unerwähnt bleiben darf der großartige Expeditionsleiter des ReimBerg Slams: Alexander Bach! Der wieder durch den spannenden und unterhaltsamen Abend voll mit 5 Minuten langen Kunstwerken führen wird! Reime, Gedichte, Kurzgeschichten, und und und – all dies und viel mehr darf erwartet werden, ein Genuss für jeden Literaturfan! Vielleicht ist ja auch ein Auftritt dabei, der einen wirklich zum Nachdenken bringt …

Beim Poetry Slam geht es darum, mit selbstgeschriebener Poesie und bester Performance die strengste Jury überhaupt zu überzeugen: das Publikum! Mit Rosenstimmen, die in die Luft gereckt werden, stimmen die Zuschauer an solch einem Abend direkt ab, wer bleiben darf oder gehen muss.

Der ReimBerg Slam am 16.1.2016 ab 20 Uhr im Q1 Jugend-Kulturzentrum in Bergisch Gladbach.