Kategorie-Archiv: ReimBerg Slam

ReimBerg Slam 20.8.2016 „Sommerspecial“ im Kulturhaus Zanders

RBS_webseite2

Der ReimBerg Slam im August 2016:
am 20.8.2016 ab 20 Uhr im Kulturhaus Zanders.

Im August findet wieder das ReimBerg Slam-Sommerspecial im Kulturhaus Zanders statt, wenn das Wetter mitspielt wird dann auch im Freien geslammt!

Dabei sind Artem Zolotarov, Franz Be, Mega Martin, Nicki Schuck und Malte Küppers.

RBS20150516 Artem-3Artem Zolotarov
Artem schreibt schon seit einer Weile alles von Lyrik über Prosa bis Songs und Theaterstücke. Seit November 2014 slammt er auch regelmäßig auf großen und kleinen Bühnen. Wenn er nicht gerade schreibt oder slammt, läuft er Langstrecke oder studiert in Mainz Literatur und Germanistik.

RBS20150321 Franz Be 20150321Franz Be

Alles, was wir haben sind Wörter. Ich drehe und wende sie nur ein wenig. Meine Gedichte sind (wahre) Geschichten und Momentaufnahmen, die lieber Details als zu Großes beleuchten.

 

Mega Martin

Mega Martin

Mega Martin

Ich bin Mega Martin, ich slamme seit April 2014 und tummele mich sonst im Rhein-undMain-Gebiet wie eine Regenbogenforelle. Ich freue mich mit dem Q1 eine meiner ersten Auftritte im „Westen“ zu haben. Mein Künstlername wurde mir durch eine Verkettung merkwürdiger und eindeutiger Zufälle zu getragen. Ein Freund von mir schenkte mir ein Shirt im Stile „Mega Mans“ des Videospieles njur mit einem kleinen Pixel Martin darauf. Um mein Selbstvertrauen zu stärken trug ich es oft während meienr ersten Slam Auftritte. Und so begab es sich, dass eine geschätzte Moderatorin mich als „Mega Martin“ auf die Bühne zitierte und da bin ich nun.

12376805_430370167153440_8998622643482571266_nNicki Schuck

„Ich bin 26 Jahre Alt (am 20 dann 27) , Studentin aus Mainz, schreibe neben Slamtexten auch Texte für Musiker/Bands…dieses Jahr zum dritten Mal in Folge Starterin auf den RLP-Meisterschaften …“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

13064603_236630036702542_1121648709356199256_oMalte Küppers

„Seit Anfang des Jahres versuche ich, auf den Slambühnen dieser Welt mit einer kleinen Prise Humor die Sachen zu verarbeiten, die mich beschäftigen. Als echtes Ruhrpottkind habe ich dabei keine Probleme, das Herz auf der Zunge zu tragen.“

 

 

 

 

 

 

 

RBS 20150815 Alexander Bach

Nicht unerwähnt bleiben darf der großartige Expeditionsleiter des ReimBerg Slams: Alexander Bach! Der wieder durch den spannenden und unterhaltsamen Abend voll mit 5 Minuten langen Kunstwerken führen wird! Reime, Gedichte, Kurzgeschichten, und und und – all dies und viel mehr darf erwartet werden, ein Genuss für jeden Literaturfan! Vielleicht ist ja auch ein Auftritt dabei, der einen wirklich zum Nachdenken bringt …

Beim Poetry Slam geht es darum, mit selbstgeschriebener Poesie und bester Performance die strengste Jury überhaupt zu überzeugen: das Publikum! Mit Rosenstimmen, die in die Luft gereckt werden, stimmen die Zuschauer an solch einem Abend direkt ab, wer bleiben darf oder gehen muss.

Der ReimBerg Slam am 20.8.2016 ab 20 Uhr im Q1 Jugend-Kulturzentrum in Bergisch Gladbach.

ReimBerg Slam-Meisterschaft 2015/16 am 16.7.2016

RBS_webseite2Der ReimBerg Slam sucht im Juli 2016 seinen neuen Meister:
am 16.7.2016 ab 20 Uhr im Q1 Jugend-Kulturzentrum

Da treten natürlich Gipfelstürmer der vergangenen Saison im Q1 Jugend-Kulturzentrum auf, und versuchen die Gäste mit ihren Gedichten, Geschichten und Wortspielerein von sich zu überzeugen …

Ein großes Spektakel bei denen die Besten der Besten antreten, denn es kann nur einen Jahresmeister beim ReimBerg Slam geben!

Mit dabei sind:

RBS20160416 Jan Cönig 20160416-2Jan Cönig

Jan Cönig kommt aus dem wunderschönen Frankfurt am Main und ist seit etwas mehr als zwei Jahren auf den deutschen Slambühnen Zuhause.
Seine Texte drehen sich nicht selten um seine Mitbewohner und um die Abenteuer, die sie im Alltag erleben.
Als Teil des Slamteams Team me up Scottie, TMUS, ist er mit Robin Baumeister quer durch Deutschland unterwegs.

Aktuell ist er vertreten in einer Textsammlung Frankfurter Slammer mit dem Titel „Leichen im Größenwahn“.Alles weitere findet sich unter Facebook.com/coenig oder www.literaturdefektive.de

RBS_20130720_Tobias Reinartz-24288 x 2848Tobias Reinartz

Tobias Reinartz, wohnhaft im unbekannten Dinslaken, slamt mittlerweile seit Ende 2011 kreuz und quer durch NRW und angrenzende Bundesländer. Ernste Texte liegen ihm nicht, deshalb versucht er das Publikum mit Humor und Quatsch zu überzeugen. Abseits von Slams geht er einem Master Studium im Fach Kognitions- und Medienwissenschaften an der Universität Duisburg-Essen nach, in welchem er Anfang dieses Jahres schon seinen Bachelor absolviert hat. Wenn einmal freie Zeit anfällt, wird diese mit schreiben, lesen und Filme schauen gefüllt und wenn man genau hinhört, kann man ganz selten das leise klackern eines Gamepads vernehmen.

Hanna Bolin

Hanna Bolin

Hanna Bolin

Oh Bergisch Gladbach, kleine Stadt
wie du dir doch nen Namen machst
lädst Menschen ein von nah und fern
ja von Berlin bis rein nach Bern
Kultur und Kunst und allerlei
und dieses Mal bin ich auch dabei.
Ich freu mich drauf drum lasst uns sehn
wer mit Pokal in Händen darf gehen.

RBS 20150919 09 20150919 Sven HenselSven Hensel

Yo, Sven! hier. Komme aus dem wunderschönen Ruhrgebiet, wo jeder Blond ist, wenn er*sie sich mal die Haare wäscht und der ganze Ruß abfällt. Deshalb bin ich auch erblondet – weil ich geduscht habe.

Ich geh gerne auf PoetrySlams, trete da öfters auch mal auf und seitdem ich mit 4 Jahren mit dem Sprechen angefangen habe hab‘ ich bisher auch nicht wirklich damit aufgehört. Ich mag große Wörter, Philosophie, 4-Käse-Pizza und in Flüssigkeiten mit hohem Salzgehalt meine Extremitäten vor- und zurückschwingen (Also, im Meer schwimmen) . Also, auf auf, auf die Bretter, die die Welt bedeuten!

RBS 20151016 Christoph Knieper 10Christoph Knieper

Ganz abgehoben Sport und irgendwas mit Medien studiert dann beim Fernsehen gelandet und dabei kapiert, dass Texte schreiben am besten funktioniert,
wenn einen niemand zensiert.

aktueller Poetry-Slam-Status: 29 Jahre, Jungfrau und willig es zu ändern!

Florian Stein

Florian Stein

Florian Stein

RBS20160116 Christian Schyma 20160116Christian Schyma

Christian Schyma kam als Spätberufener im praktisch greisen Alter von 33 Jahren zum Slam.

Geboren und aufgewachsen ist er im schönen Köln, wo er seit jeher mit der impertinente Fröhlichkeit der Kölner kämpft, die er kategorisch ablehnt. In seinen Texten befasst er sich ironisch bis zynisch mit Politik, Gesellschaft und auch sich selber.

Oscar Malinowski

RBS201602 Oscar Malinowski 20160220In seinem Kopf hört er sich unglaublich euphorisch und lebensfroh an, aber in Wirklichkeit klagt seine Stimme demotiviert gegen das ewige Vergessen und die forschreitende Digitalisierung. Einer der wenigen, die ihren Alltag noch ohne Smartphone meistern können, verzweifelt er gerne an seiner Generation, voller Dutt tragender Modeblogger, die in ihrer Freizeit Poetry Slams besuchen. Das Verständis für Menschen war nie eine seiner Stärken, weshalb er sich dem Studium der Maschinen verschrieb, was ihn schließlich – wo denn auch sonst – nach Aachen verschlug. Wann immer er kann, zieht es ihn jedoch in die heimischen grünen Wälder des Bergischen.

RBS20160319 Eberhard kleinschmidt 20160319-2Eberhard Kleinschmidt

Als lyrischer Dichter bin ich schon eine ganze Weile unterwegs. Poetry Slam habe ich aber leider erst vor drei Jahren entdeckt und spiele seit zwei Jahren mit viel Enthusiasmus auf dieser poetischen Spielwiese nun auch mit. Selbst ein Oldie, hat’s mich gepackt und bin ich begeistert, dass sich so viele junge Slammer hier engagieren, eigene Texte verfassen, sich damit auf die Bühne trauen und sich dem Urteil des Publikums stellen. Mir macht es großen Spaß, auf meinen Touren immer mehr davon kennenzulernen. Auf meiner Homepage (www.eberhard-kleinschmidt.de „Das Buch von meiner Poeterey“) steht noch ein bisschen mehr über mich. Hier der Anfang des Bekenntnisses zu meinen Poetry Slam-Reisen:

„Poet ich möchte sein, ein fahr’nder Sänger,
von Burg zu Burg einst, heut von Stadt zu Stadt
hin ziehend, weil’s an einem Ort nicht länger
ihn hält, zu sag’n, was er zu sagen hat …“

Eric Jansen

Eric Jansen

Eric Jansen

Eric Jansen, geboren 1990 als Kind seiner Eltern, wohnt in Aachen, lebt in Köln, arbeitet eher selten und studiert nebenbei. Manchmal schreibt er auch Texte, meistens wenn er nichts anderes zu tun hat, und das kommt öfter vor. Seit über vier Jahren stellt er sich zusätzlich auf jede verfügbare Bühne zwischen Bergisch-Gladbach und Aachen. Bisher haben sich darüber auch nur wenige Leute beschwert, was er als Zeichen der Zustimmung wertet und so immer mehr Leute in den Genuss seiner Texte über Gesellschaftsspiele, Rosen, Gott, die Welt und seine Ambitionen auf das deutsche Kaiseramt kommen lässt.

RBS20160521 Julia SzymikJulia Szymik

Julia studiert manchmal in Marburg, manchmal betreut sie Bands hier und da und mittlerweile kann auch sie selbst die Finger nicht mehr von Bühnen lassen. Sie wohnt quasi bei der Deutschen Bahn, um von einer Bühne zur nächsten zu fahren. Freunde sind die Bahn und Julia allerdings leider noch nicht. Vielleicht ja auf dem Weg nach Bergisch Gladbach.

RBS20160618 Christian Gottschalk 20160618-2Christian Gottschalk

Christian Gottschalk ist 51 Jahre alt und schreibt alles mögliche. Seit 2006 nimmt er an Poetry-Slams teil. Er hat schon ein ganzes Buch vollgeschrieben,  es ist im Handel erhältlich

 

RBS 20150815 Alexander Bach

Nicht unerwähnt bleiben darf der großartige Expeditionsleiter des ReimBerg Slams: Alexander Bach! Der wieder durch den spannenden und unterhaltsamen Abend voll mit 5 Minuten langen Kunstwerken führen wird! Reime, Gedichte, Kurzgeschichten, und und und – all dies und viel mehr darf erwartet werden, ein Genuss für jeden Literaturfan! Vielleicht ist ja auch ein Auftritt dabei, der einen wirklich zum Nachdenken bringt …

Beim Poetry Slam geht es darum, mit selbstgeschriebener Poesie und bester Performance die strengste Jury überhaupt zu überzeugen: das Publikum! Mit Rosenstimmen, die in die Luft gereckt werden, stimmen die Zuschauer an solch einem Abend direkt ab, wer bleiben darf oder gehen muss.

Der ReimBerg Slam am 16.7.2016 ab 20 Uhr im Q1 Jugend-Kulturzentrum in Bergisch Gladbach.

ReimBerg Slam 18.6.2016

RBS_webseite2Der ReimBerg Slam im Juni 2016:
am 18.6.2016 ab 20 Uhr im Q1 Jugend-Kulturzentrum

Da treten natürlich wieder talentierte, wort- und sprachgewandte Poeten im Q1 Jugend-Kulturzentrum auf, und versuchen die Gäste mit ihren Gedichten, Geschichten und Wortspielerein von sich zu überzeugen …

Dabei sind:

Christian Gottschalk

Christian Gottschalk

Christian Gottschalk

Felicitas Friedrich

Felicitas Friedrich

Felicitas Friedrich

Felicitas „Feli“ Friedrich, 22, Waage, Ruhrpottmädel, Lyrikerin, seltener Zynikerin, Verfechterin der Liebe und des Lebens, Theater-, Musical-, Elefanten-, Italien- und Tattoo-Liebhaberin, Slam-, Schauspielerin, Sängerin, manchmal auch Studentin. Schreibt ihre eigenen Gedanken nieder und ist danach überrascht, diese gehabt zu haben. Stand mit 9 zum ersten Mal auf der Bühne und sang einen Bro’Sis-Song. Wohnt im Bochumer Norden in einer Wohnung mit pinkem Bad. Ihr wertvollster Schatz ist ihr Wortschatz, und den gilt es, zu erweitern und zu verteidigen. Feli mag Metaphern. Und Schokokekse.

13267854_1774883049398111_3082147639672556345_n (2)Jean-Philippe Kindler

Jean-Philippe Kindler ist 19 Jahre alt, kommt aus Düsseldorf und erklimmt seit Anfang des Jahres regelmäßig die Slambühnen seiner Region. Er begann allerdings schon vor mehr als einem Jahr die Arbeit an seinem Manuskript „Deine Bratwurst & mein Senf“, ein Projekt welches sich thematisch mit wichtigen Fragen des Aufwachsens beschäftigt. Nun aber zu den wichtigen Fakten rund um seine Person: Er mag Schokolade, Bier und Aneinadergereihte Buchstaben (Auch Wörter genannt). Dinge die er nicht mag sind beispielsweise die Gurke auf dem Cheeseburger, jegliche Form von Hass und Schwiegertochter gesucht.

Sarah Kersting

RBS20141018_Sarah Pütz_9_1200

Ist neu im Slam-Gewimmel, aber schon seit längerer Zeit im texten geübt und liebt Worte, insbesondere die der deutschen Sprache.

Sie schreibt über Gott und das Menschliche und geht Themen an, die den Nerv der Zeit treffen, weniger politisch oder weltgeschichtlich, eher was den Einzelnen bewegt. Beim Slam genießt sie die Vielfalt und Stilfreiheit, und dass es weniger ums Gewinnen als darum geht, das Publikum bestmöglichst zu unterhalten, zu berühren und die anderen Teilnehmer in ihrer Kunst zu ehren. 

Lasse Samström

Platzhalter-neu

RBS 20151016 Kati Abrahamson 04Kati Abrahamson

Absolutes Poetry-Slam-Frischfleisch! 5 Jahre Mut ansammeln haben sich diesen Sommer zum ersten Mal auf einer Bühne entladen und seit dem bin ich süchtig nach dem Gefühl des „Wirklich-sagens-was-einem-auf-der-Seele-brennt“ und dem „Angehört“ werden. Meine Texte handeln von dem was einfach raus muss, vom Erlebten und Erträumten und sind nicht selten kritisch- mir selbst gegenüber. Beim Schreiben wird plötzlich alles sichtbar, was vorher nur verschwommen war und beim Erzählen fühle ich mich dann nicht mehr so einsam und verrückt mit all diesen Gedanken, weil es da draußen Menschen gibt die vielleicht ähnlich empfinden …

RBS 20150815 Alexander Bach

Nicht unerwähnt bleiben darf der großartige Expeditionsleiter des ReimBerg Slams: Alexander Bach! Der wieder durch den spannenden und unterhaltsamen Abend voll mit 5 Minuten langen Kunstwerken führen wird! Reime, Gedichte, Kurzgeschichten, und und und – all dies und viel mehr darf erwartet werden, ein Genuss für jeden Literaturfan! Vielleicht ist ja auch ein Auftritt dabei, der einen wirklich zum Nachdenken bringt …

Beim Poetry Slam geht es darum, mit selbstgeschriebener Poesie und bester Performance die strengste Jury überhaupt zu überzeugen: das Publikum! Mit Rosenstimmen, die in die Luft gereckt werden, stimmen die Zuschauer an solch einem Abend direkt ab, wer bleiben darf oder gehen muss.

Der ReimBerg Slam am 18.6.2016 ab 20 Uhr im Q1 Jugend-Kulturzentrum in Bergisch Gladbach.

ReimBerg Slam 21.5.2016

RBS_webseite2Der ReimBerg Slam im Mai 2016:
am 21.5.2016 ab 20 Uhr im Q1 Jugend-Kulturzentrum

Da treten natürlich wieder talentierte, wort- und sprachgewandte Poeten im Q1 Jugend-Kulturzentrum auf, und versuchen die Gäste mit ihren Gedichten, Geschichten und Wortspielerein von sich zu überzeugen …

 

 

Angekündigt haben sich:

 

img_1616Kathrin Fischer

Ich bin Kathrin, 27 Jahre, aus Aachen und die Quotenbeamtin.
Ich schreibe seit Jahren, aber erst seit kurzem auch auf der Bühne und so.
Die Slam-Kinderschuhe passen so gerade eben noch, doch sie werden immer enger.
Ich biete viel. Von „frei von der Seele weg“ bis „voll in die Fresse“ hinüber zu „tief schwarzen Humor“.
Ich bin limitiert, in sehr vielen Dingen und das ist auch gut so.

 

 

 

 

10616104_714410318607499_3214536098672942292_n

Foto: Uwe Lehmann

Victoria Helene Bergemann

Victoria Helene Bergemann kommt aus einer Kleinstadt im Osten Hamburgs, die sehr hässlich ist. Leider wurde sie 1997 schon hier geboren, hat die Stadt nie verlassen und sieht keinen Ausweg, auch wenn sie 2016 vielleicht ihr Abitur hier machen wird.

Dank ihrer selbstgewählten Außenseitigkeit hat sie aber glücklicherweise nur zu wenigen Menschen Kontakt, mit denen sie nichts zu tun haben möchte, wie z.B. dicke Männer in Karohemden. Dafür liebt sie den Herbst und Bibi und Tina.

In Victoria Helene Bergemanns Texten geht es immer um seltsame Menschen und darum, wie diese sich komisch verhalten, aber auf viele verschiedene Arten und deshalb ist das meistens schon irgendwie in Ordnung.

Sie ist mehrfache Halbfinalistin der deutschsprachigen U20-Meisterschaften im Poetry Slam, Vize U20 SH-Meisterin 2015, schaffte es in das Finale verschiedener Poetry Slam-Landesmeisterschaften und hat sonst noch nie etwas in ihrem Leben erreicht.

17Stef

Stef ist Münchner und Poetry Slammer. Aufgrund seines guten Aussehens (bestätigt von Mutti), sowie kritischen Lyrikanfällen fällt er öfter auf und von Bühnen. Wer ihn findet, muss ihn auch füttern!

 

 

Foto_Slam_Florian Schreiber

Florian Schreiber

Florian Schreiber ist ein, auch ohne den regelmäßigen Konsum von Fruchtzwergen, viel zu groß geratener Filou aus der Nordeifel und bekennender Freund übermäßigen Salzkonsums sowie des Ausdrucks ‚Zappalott‘. Spätestens seit Beginn seines Germanistik-/Geschichts-/Anglistik-Studiums an einer technischen Hochschule weiß er, wie es sich anfühlt, nicht ernst genommen und – einem Äffchen auf einem Dreirad gleich – permanent belächelt zu werden. Da es schlimmer kaum kommen kann, treibt er sich seit dem Sommer 2015 auf den Slambühnen der Nation rum (obwohl Mama gesagt hat, er solle mal was Anständiges machen). Da es nicht mehr zu sagen gibt, hier die Geheimzutat für richtig gute Kräuterbutter: Butter.

13076704_1102297216501498_2768846855489763288_nJulia Szymik

Julia studiert manchmal in Marburg, manchmal betreut sie Bands hier und da und mittlerweile kann auch sie selbst die Finger nicht mehr von Bühnen lassen. Sie wohnt quasi bei der Deutschen Bahn, um von einer Bühne zur nächsten zu fahren. Freunde sind die Bahn und Julia allerdings leider noch nicht. Vielleicht ja auf dem Weg nach Bergisch Gladbach.
RBS 20150815 Alexander Bach

Nicht unerwähnt bleiben darf der großartige Expeditionsleiter des ReimBerg Slams: Alexander Bach! Der wieder durch den spannenden und unterhaltsamen Abend voll mit 5 Minuten langen Kunstwerken führen wird! Reime, Gedichte, Kurzgeschichten, und und und – all dies und viel mehr darf erwartet werden, ein Genuss für jeden Literaturfan! Vielleicht ist ja auch ein Auftritt dabei, der einen wirklich zum Nachdenken bringt …

Beim Poetry Slam geht es darum, mit selbstgeschriebener Poesie und bester Performance die strengste Jury überhaupt zu überzeugen: das Publikum! Mit Rosenstimmen, die in die Luft gereckt werden, stimmen die Zuschauer an solch einem Abend direkt ab, wer bleiben darf oder gehen muss.

Der ReimBerg Slam am 21.5.2016 ab 20 Uhr im Q1 Jugend-Kulturzentrum in Bergisch Gladbach.

ReimBerg Slam 16.4.2016

RBS_webseite2Der ReimBerg Slam im April 2016:
am 16.4.2016 ab 20 Uhr im Q1 Jugend-Kulturzentrum

Da treten natürlich wieder talentierte, wort- und sprachgewandte Poeten im Q1 Jugend-Kulturzentrum auf, und versuchen die Gäste mit ihren Gedichten, Geschichten und Wortspielerein von sich zu überzeugen …

 

 

En Detail:

 

image1Ann-Christin Wahlen

Ich bin 25 Jahre alt und arbeite beim Land Hessen in der „Kreativabteilung“ Qualitätssicherung, Steuerrecht und Beratung 😉

Ich wohne zurzeit in Hochheim bei Wiesbaden und komme ursprünglich aus Schwalmstadt. Das lässt sich ganz gut mit dem Auenland vergleichen. Ähnlich direkt und unverblümt, wie das dortige Leben, ist die mir anerzogene Wortwahl. Selbige spiegelt sich in meinen Texten wieder, und steht als Paradoxon in völligem Widersinn zu meinem Äußeren.

 

 

 

 

JanCönig

Jan Cönig
Jan Cönig kommt aus dem wunderschönen Frankfurt am Main und ist seit etwas mehr als zwei Jahren auf den deutschen Slambühnen Zuhause.
Seine Texte drehen sich nicht selten um seine Mitbewohner und um die Abenteuer, die sie im Alltag erleben.
Als Teil des Slamteams Team me up Scottie, TMUS, ist er mit Robin Baumeister quer durch Deutschland unterwegs.

Aktuell ist er vertreten in einer Textsammlung Frankfurter Slammer mit dem Titel „Leichen im Größenwahn“.Alles weitere findet sich unter Facebook.com/coenig oder www.literaturdefektive.de

Ingo Nordmann

rbs 20130518 Ingo Nordmann6

P1040329

Leo aus Köln

Ich mache seit diesem Jahr Poetry Slam und liebe es durch Worte die sichtbaren und unsichtbaren Dinge unseres Lebens in Bilder zu verpacken, um sie auf der Bühne voller Freude zu verschenken. Wenn ich mal nicht schreibe, gehe ich manchmal zur Uni und tue so als würde ich Psychologie studieren.

 

Ralph Michael Beyer

Ralph Beyer, 8.11.2013, CaféSATZ Poetry Slam, C@fe-42

RBS 20150620 Eric JansenEric Jansen

Eric Jansen, geboren 1990 als Kind seiner Eltern, wohnt in Aachen, lebt in Köln, arbeitet eher selten und studiert nebenbei. Manchmal schreibt er auch Texte, meistens wenn er nichts anderes zu tun hat, und das kommt öfter vor. Seit über vier Jahren stellt er sich zusätzlich auf jede verfügbare Bühne zwischen Bergisch-Gladbach und Aachen. Bisher haben sich darüber auch nur wenige Leute beschwert, was er als Zeichen der Zustimmung wertet und so immer mehr Leute in den Genuss seiner Texte über Gesellschaftsspiele, Rosen, Gott, die Welt und seine Ambitionen auf das deutsche Kaiseramt kommen lässt.

 

RBS 20150815 Alexander Bach

Nicht unerwähnt bleiben darf der großartige Expeditionsleiter des ReimBerg Slams: Alexander Bach! Der wieder durch den spannenden und unterhaltsamen Abend voll mit 5 Minuten langen Kunstwerken führen wird! Reime, Gedichte, Kurzgeschichten, und und und – all dies und viel mehr darf erwartet werden, ein Genuss für jeden Literaturfan! Vielleicht ist ja auch ein Auftritt dabei, der einen wirklich zum Nachdenken bringt …

Beim Poetry Slam geht es darum, mit selbstgeschriebener Poesie und bester Performance die strengste Jury überhaupt zu überzeugen: das Publikum! Mit Rosenstimmen, die in die Luft gereckt werden, stimmen die Zuschauer an solch einem Abend direkt ab, wer bleiben darf oder gehen muss.

Der ReimBerg Slam am 16.4.2016 ab 20 Uhr im Q1 Jugend-Kulturzentrum in Bergisch Gladbach.

ReimBerg Slam 17.12.2016

RBS_webseite2Der ReimBerg Slam im Dezember 2016:
am 17.12.2016 ab 20 Uhr im Q1 Jugend-Kulturzentrum

Da treten natürlich wieder talentierte, wort- und sprachgewandte Poeten im Q1 Jugend-Kulturzentrum auf, und versuchen die Gäste mit ihren Gedichten, Geschichten und Wortspielerein von sich zu überzeugen …

 

RBS 20150815 Alexander Bach

Nicht unerwähnt bleiben darf der großartige Expeditionsleiter des ReimBerg Slams: Alexander Bach! Der wieder durch den spannenden und unterhaltsamen Abend voll mit 5 Minuten langen Kunstwerken führen wird! Reime, Gedichte, Kurzgeschichten, und und und – all dies und viel mehr darf erwartet werden, ein Genuss für jeden Literaturfan! Vielleicht ist ja auch ein Auftritt dabei, der einen wirklich zum Nachdenken bringt …

Beim Poetry Slam geht es darum, mit selbstgeschriebener Poesie und bester Performance die strengste Jury überhaupt zu überzeugen: das Publikum! Mit Rosenstimmen, die in die Luft gereckt werden, stimmen die Zuschauer an solch einem Abend direkt ab, wer bleiben darf oder gehen muss.

Der ReimBerg Slam am 17.12.2016 ab 20 Uhr im Q1 Jugend-Kulturzentrum in Bergisch Gladbach.

ReimBerg Slam 19.11.2016

RBS_webseite2Der ReimBerg Slam im November 2016:
am 19.11.2016 ab 20 Uhr im Q1 Jugend-Kulturzentrum

Da treten natürlich wieder talentierte, wort- und sprachgewandte Poeten im Q1 Jugend-Kulturzentrum auf, und versuchen die Gäste mit ihren Gedichten, Geschichten und Wortspielerein von sich zu überzeugen …

 

RBS 20150815 Alexander Bach

Nicht unerwähnt bleiben darf der großartige Expeditionsleiter des ReimBerg Slams: Alexander Bach! Der wieder durch den spannenden und unterhaltsamen Abend voll mit 5 Minuten langen Kunstwerken führen wird! Reime, Gedichte, Kurzgeschichten, und und und – all dies und viel mehr darf erwartet werden, ein Genuss für jeden Literaturfan! Vielleicht ist ja auch ein Auftritt dabei, der einen wirklich zum Nachdenken bringt …

Beim Poetry Slam geht es darum, mit selbstgeschriebener Poesie und bester Performance die strengste Jury überhaupt zu überzeugen: das Publikum! Mit Rosenstimmen, die in die Luft gereckt werden, stimmen die Zuschauer an solch einem Abend direkt ab, wer bleiben darf oder gehen muss.

Der ReimBerg Slam am 19.11.2016 ab 20 Uhr im Q1 Jugend-Kulturzentrum in Bergisch Gladbach.